Placeholder image for template purposes.

Positiv bleiben

Als Heydi Lara im Oktober 2013 als Zeitarbeiterin bei Magna im Werk von Decostar Industries in Carrollton, Georgia, eingestellt wurde, war dies für sie ein lebensverändernder Schritt, der zu Liebe und Karrierechancen am Fließband führte.

Das Thema mit der Liebe begann mit einer Notiz von ihrem Kollegen Raul Lara, einem Magna-Gabelstaplerfahrer, der ihr eines Tages einen Zettel mit seiner Telefonnummer gab. Sie warf den Zettel weg.

"Er gab mir eine weiteren Zettel", erinnert sich Lara, die aus Santa Barbara in Honduras stammt und im Alter von 15 Jahren in die USA kam. "Und am Ende wurde es ernst. Er bringt mich immer zum Lachen und ist ein toller Vater."

1920x960-menu-photos-02

Die beiden heirateten am 25. Januar 2020 in Anwesenheit eines Predigers im Wohnzimmer ihres Hauses. Die Braut trug ein hellrosa Kleid und der Bräutigam, der in Mexiko-Stadt aufgewachsen ist, trug Business-Kleidung mit einem rosa Hemd. Ihre beiden Töchter, Andrea, 6 Jahre alt, und die einjährige Camila, standen während der Zeremonie an der Seite ihrer Eltern.

Ende 2020 standen für Heydi Lara noch weitere Veränderungen an, als sie zur Magna-Team Supervisor befördert wurde, die während der Nachtschicht 80 Mitarbeiter an der Nissan-Liftgate-Linie betreut. Dies war der Höhepunkt einer Karriere, in der sie innerhalb von elf Monaten von einer Aushilfskraft zur Vollzeitkraft befördert wurde und zwei Jahre später zum Teamleiter aufstieg.

"Ich habe in der Abteilung 'Finesse' angefangen, wo ich Teile gereinigt und auf Fehler überprüft habe", sagt Lara. "Jetzt, als Vorgesetzte, verstehe ich meine Leute. Mein Ziel ist es, alle positiv zu halten. Wenn es nötig ist, stelle ich mich buchstäblich auch an die Linie. Das habe ich gestern Abend in der Schicht gemacht. Dann sage ich zu ihnen: 'Ich komme von dort und weiß, was zu tun ist, um zu helfen.'"

Lara schreibt Magna und ihrem Vater Josue Sosa, ihrem persönlichen Vorbild in Sachen Arbeitsmoral, zu, ihr die Tür zu "einer Menge Möglichkeiten" geöffnet hat.

"Ich habe viel gelernt, seit ich bei Magna arbeite, bin an meinen Aufgaben gewachsen und ein besserer Mensch geworden", sagte sie. "Ich erreiche Ziele. Magna hat mir die Möglichkeit gegeben, zu zeigen, dass ich es kann."

We want to hear from you

Send us your questions, thoughts and inquiries or engage in the conversation on social media.

Verwandte Stories

Geschichten eines Magna-Imkers

Artikel

Magna Doubles Down on Its Next Rebelle Rally Adventure

News & Pressemeldungen

Der Hinterhof einer Magna-Imkerin – und darüber hinaus

Artikel

Verbunden bleiben

Bleiben Sie informiert und erhalten Sie News & Stories in Echtzeit in Ihren Posteingang geliefert.