Placeholder image for template purposes.

3D Surround View von Magna – mit dem Auge eines Fotografen entwickelt

Dank Magna sind globale Automobilhersteller jetzt dazu in der Lage, 3D-Surround-View-Systeme auch für gängige Fahrzeuge zu einem erschwinglichen Preis anzubieten.

Magnas Kamerasysteme der nächsten Generation liefern auch Daten, welche die Leistung anderer Fahrzeugsysteme verbessern. Die Fußgänger- und Objekterkennung warnt den Fahrer oder leitet eine automatische Notbremsung ein. Sollte die Kameralinse durch Schnee, Eis, Schmutz oder Regentropfen beeinträchtigt sein, wird dies automatisch an den Fahrer kommuniziert.

1920x960-menu-photos-02


Ich bin Kamerafan und bei den Schulveranstaltungen meiner Töchter in inoffizieller Funktion als Fotograf tätig, zum Beispiel bei Hockeyspielen oder bei der Homecoming Dance-Veranstaltung der High School. Oft wollen ihre Freunde schon vorher wissen, ob denn der Papa zum Fotografieren kommt. Bei solchen besonderen Anlässen lege ich die traditionelle Kamera meistens beiseite und fotografiere mit dem Smartphone. Da kommen die besten Bilder heraus, und die Bildbearbeitung funktioniert einwandfrei.

Ebenso dienten die lebensnahen Bilder von Smartphones und Videospielen auch meinem Team bei der Entwicklung von Magnas neuen Surround-View-Kamerasystemen als Inspiration. Viele spannende Fahrzeuge des Modelljahres 2022 und nachfolgender Modelljahre werden mit diesen neuen Kamerasystemen ausgestattet. Dank Magna sind globale Automobilhersteller jetzt dazu in der Lage, 3D-Surround-View-Systeme auch für gängige Fahrzeuge zu einem erschwinglichen Preis anzubieten.

Unsere hochauflösenden Sichtsysteme mit vier oder mehr Kameras und einer elektronischen Steuereinheit sind genau, was der Markt aktuell verlangt. Gemäß Branchenstudien über neue Technologien stehen hochmoderne Kamerasysteme für Kraftfahrzeuge ganz oben auf der Wunschliste des Käufers. Der Konsument will auf diese zuvor nur in Luxusfahrzeugen verfügbare Technologie nicht verzichten und ist durchaus bereit, dafür Geld auszugeben.

Die Systeme von Magna sind nicht nur wirtschaftlich, sondern machen das Fahren und Einparken auch sicherer und komfortabler, da sie dem Fahrer eine intuitiv besser begreifbare und natürlichere 3D-Perspektive mit 360-Grad-Sicht um das Fahrzeug bieten. Aus der Sicht eines Fotografen besticht unser System durch großartige Leistung in Bezug auf Bildschärfe, Licht/Schatten-Balance, exzellente Farbdarstellung und ein lebensechtes, visuelles Erlebnis.

Durch die Kombination verschiedener Perspektiven ist die Technologie die ideale Lösung für das Einparken in knappen Parklücken. Gemeinsam mit dem preisgekrönten Magna-System zur Anhängerwinkelerkennung und der Anhänger-Rückwärtsfahrhilfe leistet es beim Rückwärtsfahren mit Anhänger ausgezeichnete Unterstützung. Mit „Transparent View“ kann der Fahrer sogar einen Blick unter das Fahrzeug werfen. Dies ist insbesondere bei Geländefahrten praktisch, da so Hindernisse wie Felsen und Bordsteine sichtbar werden.

 

Magnas Kamerasysteme der nächsten Generation liefern auch Daten, welche die Leistung anderer Fahrzeugsysteme verbessern. Die Fußgänger- und Objekterkennung warnt den Fahrer oder leitet eine automatische Notbremsung ein. Sollte die Kameralinse durch Schnee, Eis, Schmutz oder Regentropfen beeinträchtigt sein, wird dies automatisch an den Fahrer kommuniziert.

Derzeit arbeiten die Software-Ingenieure und Elektronikexperten von Magna intensiv an der Autokameratechnologie der Zukunft. Während ein durchschnittliches Fahrzeug aktuell mit bis zu fünf Kameras ausgestattet ist, werden es in den nächsten fünf Jahren mehr als 10 Kameras sein. Diese "digitalen Augen" werden die Sicherheit und den Komfort im Fahrzeug weiter verbessern. Kameras werden eine zentrale Rolle bei teilautonomen Sicherheitsfunktionen spielen, so zum Beispiel Kollisionsvermeidung und Spurhalteassistenz für Level 1 bis Level 2+. Zusätzlich überwachen sie die Fahreraufmerksamkeit, reduzieren risikoreiches Verhalten wie z.B. Ablenkung des Fahrers und übernehmen die Fahrgastkontrolle in Mitfahrsystemen.

Von Anfang an hielten die Kameratechnologien von Magna so manchen Wow-Faktor bereit. Als ich einen Testwagen mit dem Prototyp unseres ersten Surround-View-Systems nach Hause fuhr und in der Einfahrt abstellte, machten meine Töchter große Augen. Plötzlich war ich nicht mehr bloß der inoffizielle Fotograf, der bei Schulveranstaltungen im Hintergrund die Fotos macht, denn meine Tochter Stephanie meinte: "Das ist so cool, das werde ich meinen Freunden erzählen und ihnen sagen: 'Das hat mein Papa gemacht!'"

Kevin Lu

Kevin Lu

Die leistungsstarken, fortschrittlichen Fahrerassistenzsysteme von Magna bedeuten für globale Automobilhersteller, dass sie Fahrzeuge bauen können, die mehr Sicherheit und Komfort für alle Verkehrsteilnehmer bieten. Die nächste Generation von Kameras und elektronischen Steuergeräten des Unternehmens ermöglicht 3D- und Rundumsicht und wird nach der Markteinführung des Systems im Jahr 2022 für eine größere Konsumentengruppe zur Verfügung stehen.

We want to hear from you

Send us your questions, thoughts and inquiries or engage in the conversation on social media.

Verwandte Stories

Magna Doubles Down on Its Next Rebelle Rally Adventure

News & Pressemeldungen

Magna Awarded Reconfigurable Seating Business with Chinese OEM

News & Pressemeldungen

Unterstützung einer Initiative für erschwingliche, nachhaltige EV-Motormagnete

Blog

Verbunden bleiben

Bleiben Sie informiert und erhalten Sie News & Stories in Echtzeit in Ihren Posteingang geliefert.