Placeholder image for template purposes.

„Innovative Team“ – Die Sitzexperten von Magna

Als die Sitzexperten von Magna – das „Innovative Team“ – begannen, flexible und durch das Smartphone steuerbare Fahrzeuginnenräume zu entwerfen, verbrachten sie etliche Zeit mit Familien auf mehreren Kontinenten, um direkt vor Ort wertvolle Einblicke in die Gewohnheiten der Fahrzeugnutzer zu erlangen.

Die Experten beobachteten, wie die Menschen ihre Fahrzeuge für unterschiedlichste Aktivitäten nutzten – vom Pendeln über den Warentransport bis hin zu Mitfahrgelegenheiten – und konzipierten aufgrund ihrer Beobachtungen eine neue Generation von Fahrzeugsitzen.

„Durch diese Beobachtungen war es uns leichter möglich, die Anforderungen an ein Auto aus den Augen eines Kunden zu betrachten“, erklärte Mike Bisson, President von Magna Seating.

Als Passagier bereiste Dino Nardicchio, Magnas Global Vice President of Research and Development, zwei Städte in China und begleitete über mehrere Tage hinweg verschiedenste Fahrten, ob Fahrgemeinschaften zur Schule, zum Einkaufen oder gar zu Abendessen mit den Familien.

Währenddessen führten weitere Mitglieder des Innovative Teams, zum Beispiel Soziologen, Anthropologen und Interior Designer, auf die gleiche Weise Untersuchungen zu den Fahrgewohnheiten in England, Deutschland und den USA durch.

„Die erste wichtige Erkenntnis, die wir erlangten, war, dass sich die Sitze an die Wünsche der Fahrzeugnutzer anpassen müssen und nicht umgekehrt,“ meinte Dino Nardicchio. „Dann stellte sich uns die Herausforderung, wie Magna dies möglich machen kann.“

Die Lösung: Konfigurierbare Sitzsysteme, die dazu in der Lage sind, den Innenraum komplett umzugestalten. Der Innenraum des Fahrzeugs ist als wandlungsfähiger Raum zu sehen, der entsprechend der jeweiligen individuellen Bedürfnisse der Mitfahrer angepasst werden kann.

Ausgehend von einer Grundkonfiguration eines Fahrzeugs mit 3 Sitzreihen können sich die innovativen Magna-Sitze fließend in drei verschiedene Positionen bewegen: in den Cargo-, Campfire- und Conference-Modus. Zwei dieser Modi könnten bereits 2022 in Produktion gehen.

„Durch die Entwicklungen in den Bereichen „Autonomes Fahren“ und „Smart Mobility“ wird sich die Fahrzeugnutzung durch die Insassen erheblich verändern,“ erklärt Mike Bisson. „Wir bewegen uns weg von einer passiven und nach vorne gerichteten Sitzstruktur hin zu einem dynamischen Fahrerlebnis.“

Die Magna-Gruppe hat sich bereits 2004 mit der erstmaligen Entwicklung und Produktion der ‚Stow ‘n Go’-Sitze in Chrysler-Minivans als Pionier der Branche einen Namen gemacht und ist bestens für die sich ändernden Bedürfnisse der Fahrzeugnutzer gewappnet.

Während ein Modell bereits in Originalgröße zeigt, wie sich die innovativen Sitze auf langen, in den Boden eingelassen Schienen in die drei Sitzmodi bewegen, fügt Dino Nardicchio hinzu: „Jetzt arbeiten wir mit höchster Konzentration daran, was Magna Seating auf den Markt bringen kann.“

We want to hear from you

Send us your questions, thoughts and inquiries or engage in the conversation on social media.

Verwandte Stories

Magna Awarded Specialized eDrive System Business with North America-Based OEM

News & Pressemeldungen

Magna Unveils Next Generation eDrive at CES 2024

News & Pressemeldungen

Magna Advances Road Safety with Impaired Driving Prevention Technology

News & Pressemeldungen

Verbunden bleiben

Bleiben Sie informiert und erhalten Sie News & Stories in Echtzeit in Ihren Posteingang geliefert.